Erster Meilenstein erreicht !

Nach der Auswertung der Ergebnisse der „Spezialisierungs“-Workshops ging es vom 04.06.-08.06 in die erste Phase des Projekts. Der in den Workshops erarbeiteten Visionen wurde Gestalt verliehen und die erlernten Fähigkeiten vertieft..

Texte wurden geschrieben, Audio-und Video Inhalte produziert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

Audio-Walk (Test)..

Audio-Walk (Test)..

Der Audiowalk, der als Ergebnis der Spezialisierungsworkshops am 14.05.2012 produziert wurde:

die Jagd & das Baumhaus…

Am 14.05.2012 fanden „Spezialisierungs“-Workshops als Teil des Projekts „Allee der Visionauten“ statt. Die Schüler produzierten eine Animation, einen Audiowalk, einen Kurzfilm und eine Aktionskunst Performance, um die verschiedenen Medien kennzulernen, mit denen sie bei den öffentlichen Aufführungen des Projekts am 24. und 25. August arbeiten würden.

Hier zwei  Ergebnisse der Übung:

„Die Jagd“ (Kurzfilm):

„Baumhaus“ (Animation):

Ideen, Ideen, Ideen..

Aus den erarbeiten Ideen formierten sich in einem weiteren Workshops konkrete Ideen: wir stellen hier stellvertretetend schon einmal drei prächtige Ideen vor, die man entlang der Idee der Visionauten finden kann. Geschrieben sind Sie für einen Reiseführer für Marzahn aus dem Jahre 2025 :

Suchen Sie und ihre Familie einen idealen Reiseort?

Wenn ja dann ist die Laube genau das Richtige für Sie.
Die Laube liegt im neuen, wunderschönen Marzahn, dem Vorzeigestadtteil in Deutschland.Die Laube bietet für Sie und ihre Familie alles was das Herz begehrt ! An der Laube ist es dauerhaft sonnig und warm.

Dies ist auf der Welt bis jetzt einzigartig.Dieses Wunder wird durch eine Kuppel ermöglicht, welche um die Laube gezogen ist !

Wollen Sie alleine und ohne ihre Kinder sein, dann gibt es auch da einige Möglichkeiten.In der Laube sind sehr viele Spielplätze mit vielen Rutschen. Falls diese Ablenkung nicht reichen sollte, gibt es alternative Kindergärten. Diese sind hochmodern und ihr Kind wird den Sinn für Zeit schnell verlieren.
Wollen Sie mal etwas mit der Familie unternehmen, dann können Sie an unserem Grillplatz grillen.  Es gibt neue hochmoderne Grillplatten, wo man blitzschnell leckere Gerichte zaubern kann.
Buchen Sie die Laube noch heute bei ihrem Reisebüro !!!!

Abenteuerliches Wohnen mitten in der Stadt!

Seit einigen Jahren ist die ehemalige Mahatma-Gandhi Schule abgerissen. Nun stellt sich die Frage was errichten wir auf diesem alten Gelände? In letzter Minute bevor das Gelände weiter verdreckte und verrottete kam die rettende Idee. Aus dem Boden schossen Bäume mit hängenden Wohnungen. Unterirdisch entstand ein weitläufiges Tunnelsystem, welches farbenfroh genutzt wird.
Die oben hängenden Baumhäuser sind gemütlich eingerichtet, für jede Altersklassen und zu jedem Zeitpunkt und Anlass zu buchen. Das gesamte Areal ist idyllisch eingerichtet. Die Höhe der Appartements garantieren immer einen sanften Luftzug. Im Sommer beruhigt das Grün der Blätter die Augen. Die Ohren werden erfreut durch den Gesang der Vögel und die Blätter dämpfen das Geräusch der Straße. Sie können sich entspannen und aus den Fenstern das bunte Treiben aus der Vogelperspektive beobachten.
Wenn Sie ein Mensch sind der auf Überraschungen und Abenteuer steht, besuchen sie unsere unterirdische Paintballwelt. Sie können entweder mit Nachtsichtbrillen oder in beleuchteten Tunneln Ihre Sinne schärfen.
Wir freuen uns auf jeden abenteuerlustigen, interessierten Besucher!

Unterirdisches Entertainment an der Allee der Kosmonauten

Neben dem Eastgate und dem Marktplatzcenter existiert etwas abgelegen und versteckt noch ein weiteres großes Center in Marzahn-Hellersdorf, das in Schönheit und in der Anzahl der Läden den anderen beiden Centern gleicht. Besuchen Sie einmal die Unterführungspassagen in der Nähe des Helene-Weigel-Platzes während des Überganges zur Tram-Bahm. Es ist sicherlich ein Vergnügen für die ganze Familie, wo für jeden etwas zu finden ist. Eine große Anzahl an verschiedenen Geschäften bietet eine riesige Auswahl an Artikeln an. Unter ihnen gibt es zahlreiche Kleiderläden oder Geschenkartikelstände, aber auch eine lange Kette an Fastfoodrestaurants für den kleinen Hunger oder auch gehobene Restaurants , die zum längeren Verweilen einladen. Ein von Anfang bis Ende durchgezogenes Rollband mit Sitzen ermöglichteinen unbeschwerten Durchgang für ältere oder erschöpfte Besucher. Auf dem Weg des Rollbands werden zudem viele Freizeitbeschäftigungen zur Schau gestellt, die für wenig Geld ein unvergessliches Wochenende bereiten können: z.B. ein Kino, eine Schwimmhalle, ein Kasino und vieles mehr. Überzeugen Sie sich von den naturgetreuen, farbenfreuen Gestaltungen von Wand, Decke und Boden, die für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Die vielen Beleuchtungsanlagen besitzen einen natürlichen Effekt, der der Sonne ähnelt, trotz der Tatsache, dass sich das gesamte Center unter der Erde befindet.

Erste Schritte ..

Die ersten fünf Workshops liegen bereits hinter uns. Das gibt uns den Anlass ein wenig davon zu erzählen, was passiert ist und noch passieren wird…

Im ersten Workshop sprangen wir Hals über Kopf in das Thema hinein, der Gestaltung der „Allee der Visionauten“: Die sechs ausgewählten Orte wurden unter den Schülern, überraschend rasch, verteilt. Gleich darauf hin zogen diese mit einem Aufgabenblatt ausgestattet los, um sich auf verschiedene Weisen mit den ausgesuchten Orten auseinander zu setzen. Mit dabei waren auch Videokameras oder Tonaufnahmegeräte.

Die Ergebnisse dieser ersten Begegnung wurden in der darauffolgenden Stunde präsentiert. Dafür wurde den Schülern recht freie Hand gelassen. So kam neben vielen mündlichen Berichten auch dieser bemerkenswerte Clip zusande:

Der nächste Workshop diente der Visionsfindung. Dafür hatten wir das Riesenglück mit der absolut einzigartigen Akademie für Visionautik zusammenarbeiten zu dürfen. Boris und Jutta Goldammer kamen dazu für einen Workshop vorbei:

Sie übernahmen das Ruder und schickten Alle auf eine Ideenfindungsreise. Mit verschiedenen Techniken regten Sie dazu an vorgefertigte Denkmuster zu verlassen und aus den verschiedensten Perspektiven neue Blickpunkte zu erarbeiten.

Auf Ideentischdecken wurden die Ergebnisse in den Gruppen gesammelt und am Ende stand eine Fülle an Ideen, die im nächsten Workshop ausgewertet und gesammelt wurden.

Veröffentlicht von

Permalink Ein Kommentar

Projektstart

Am 16.04.2012 startete das Projekt offiziel